Bald geht es los

Dienstag, 21.08.2012

Vorfreude auf eine tolle Landschaft die ich mit meiner Kamera festhalten werde :)

Lisa und Ingrid, zwei Studentinnen, brechen auf um das grüne Irland für ein Semester (Sept. - Dez.) zu erkunden!
Am. 10. September 2012 wird es losgehen. Der Flug mit Brithish Airways geht von München über London/Heathrow nach Dublin Airport (Departure um 22:50). Bis dato ist noch nicht mehr geplant - ich hoffe alles andere ergibt sich dann von selbst...

Ankunft und erste Eindrücke

Sonntag, 16.09.2012

 Hallo zusammen...

unser neues Zuhause

erstmal schöne Grüße aus Irland euch allen :)

nun sind wir schon eine Woche in Irland - es wird nun Zeit euch ein paar Eindrücke zu übermitteln! Phuu wo soll ich anfangen (na klar mit dem Wetter - jeder Smalltalk beginnt doch mit dem Wetter- nicht wahr :P)!?

Wetter: wir hatten nach unserer Ankunft einen Temperatursturz von ca. 15Grad hinter uns (da es ja am letzten Tag zu Hause sehr heiß war)... Also zu dieser Jahrzeit, finde ich ist es saucold hier! Es weht eigentlich immer extrem viel Wind - kämmen und Haare schön richten wird daher überbewertet!! Jeder hat hier eine "Sturmfrisur".. Aufgrund des starken Windes ist es daher auch sehr kühl ca. 15-17° (gefühlte jedoch 10). In der Nacht bleibt es aber wieder eher milder! Es ist hier überall sehr kalt auch auf der Uni wird noch nicht geheizt - jeder hat schon Panik da er glaubt nicht genug warmes Gewand eingepackt zu haben. Lisa und ich haben uns gleich geeinigt- wir wenden hier die "Zwiebeltechnik" an. Schicht für Schicht für Schicht - irgendwann muss es ja warm sein!

Was ja auch ziemlich verrückt ist, ist dass die Einheimischen hier glaub ich kein Kältegefühl mehr haben! Die laufen hier mit kurzen Röcken (teils ohne Strupfhosen) und Ballerinas umher - echt crazy!

Was mich gleich zum nächsten Punkt bringt..

Die einheimischen Leute: Alle sind hier sehr nett, hilfsbereit,zuvorkommend und gastfreundlich. Jedoch, so frech das jetzt auch klingen mag, so richtig fesche Typen und Mädls hab ich bis jetzt noch nicht gesehen... alle latschen besonders an der Uni mit Schlabberhose und/oder Trainingsanzug und irgendwelchen Wollschlüpfer (wie crocs nur überall mit Fell) umher. Alle ziemlich kasig und meistens mit Sommersprossen überall am Körper!

unsere 1.Nacht in Irland mein WG-Zimmer am Campus meine WG-Küche (die hab ich da grad geputzt - hoffe das sieht man)

Generelles/Verkehrtes: Wie ja bekannt, ist auch in Irland Linksverkehr, leider verwechseln wir beim Schauen noch immer die Straßenseite wenn wir eine Straße überqueren möchten.. Was hoffentlich nicht passieren wird wenn wir uns mal ein Leihauto ausborgen.

Was ja auch ziemlich crazy ist, ist dass hier sogar die Salz- und Pfeffermühle verkehrt zu drehen sind! - unwichtiges Detail am Rande!!

Essen: wir haben bei ALDI (oh ja den gibts hier auch) ein annehmbares, relativ gutes, dunkles "Vollkornbrot" gefunden - FREUDE kommt auf! Faschiertes hauens einem nach wie warme Semmeln(nein die gibts leider nicht) - da sie soviel eigenes Rindfleisch haben! => Darum gibt es oft sowas wie Lasagne, was ja eigentlich sehr gut ist - jedoch zu jedem Menü und überall POMMES dazu serviert wird!! Also das Menü vor kurzem: Beef Lasagne mit Knoblauchbrot und POMMES - was sonst.. um 4€ ... Da Lisa und Ingrid bekanntlich sehr gesundheitsbewusst sind (haha) bestellten wir statt Pommes => Gemüse (das gibts meistens als GATSCH bzw. sehr sehr weich gekocht) kostete 7.99€ ... also die sind ja wirklich IRRE - sorry!!! Das meiste ist hier auch sehr teuer - mann kann generell sagen sicher 1,5 Mal teurer als bei uns! - Auch das Wasser hier ist leider nicht zu trinken => Schmeckt extrem nach Chlor!

 

... weiteres folgt ;)

 

 

Apartment - Orientierungstage und Campustour

Montag, 17.09.2012

Wir wurde am Montag spät am Abend von 2 einheimischen am Flughafen abgeholt ( die wir letztes Semester in Wels auch als Erasmusstudenten kennen gelernt haben - da sie mit uns ein paar Kurse hatten), freundlicherweise konnten wir dan gleich bei denen im Haus unterkommen, es gab Wein und Pizza für uns - die neuen Austauschstudenten :)- typisches 1er Menü halt!

1er menü 

Am 2. Tag bezogen wir dan unser Apartment u nd WG-Zimmer ( Lisa im Riverapartment mit Bad/WC am Zimmer und ich ein normales Zimmer - muss mir mit 6 anderen 2 Bäder/WC teilen) fuhren dan gleich zu TESCO (Öffnungszeiten: 24h / 7Tage in der Woche) shoppen.

Mittwoch, Donnerstag und Freitag waren dann die Orientierungstage, wo wir den rieeesigen Campus kennen gelernt haben. Es gab eigene Orientierungstouren damit man sich da mal zurecht findet

Es gib einen Süd und einen Nord Campus:

Südcampus (der Ältere; dort werden unter anderem auch Prister ausgebildet, es gibt dort Kirche, Bibliothek, auch Hörsäle und das älteste Hallenbad Irlands (erbaut 1904 - dazwischen gottseidank auch renoviert)

Südcampus - einer der schönsten Plätze die ich bis jetzt gesehen hab die älteste Schwimmhalle in Irland südcampus panorama vom Innenhof des Südcampus

Nordcampus: (der Neue; hier werden wir uns die meiste Zeit aufhalten - es gibt irrsinnig viele Gebäude da inkl. eigener Studentenbar, Mensa, 2 Coffeeshops, Fitnessstudio, eigener "Supermarkt", 2nd Hand-book-shop, Bank + Bankomat, Buchhandlung, riesige Hörsäle ( da ist der Audimax in Wels eine Zündholzschachtel), Sandwitchbar, Postamt, und die ganzen Departments (Education, Business, Art, Engineering,...)

Am Donnerstag Abend gab es dann einen Hurling und Gaelic Football Kurs - wo wir natürlich teil genommen haben :) - Lisa fängt hier gleich eine neue Karriere an - Trainergespräche gabs da glaub ich schon - siehe Fotos!  Ich bin noch unschlüssig ob ich´s vl doch auch noch probieren soll (bei gaelic football darf man nämlich mit dem Ball in der Hand laufen *haha* - dass kann ich nämlich auch .. )

  lisa lisa .. habs dann auch mal probiert!

Guinness und Cider haben wir natürlich auch schon getrunken...

 

Erste Uniwoche und Dublintour

Samstag, 22.09.2012

Die erste Studienwoche bestand aus genau 2 Highlights...

1. Registrierung: wir standen unglaubliche 4 Stunden in einer Warteschlage im (natürlich)Regen, Wind, Durchzugsgasse bis wir endlich für die Kurse eingeschrieben waren!!!!

2.Lektoren: Wir stellen uns schon die ganze Zeit die Frage ob unsere Lektoren jünger sind als wir. Zumindest hat es etwas Positives an sich: gut für das Auge :P

Die jetzigen Dimensionen sind überhautp nicht mit Wels zu vergleichen, wir sitzen teilweise mit über 200 Personen in einem riesigen Hörsaal... unvorstellbar in Wels!

Haben auch schon das Sportangebot am Campus genützt... das Fitnesstudio wird unser 2. Zuhause. Jedoch ist das gar nichts für Warumduscher - denn mit dem warmen Wasser habens die sowieso nicht (im ganzen Land)!

 

Dublintour:

haben uns schon 2 Mal auf den Weg nach Dublin gemacht (ist ja auch nur ca. 40min mit Bus/Zug entfernt)  diese Stadt hat wirklich etwas an sich.

Wunderschöne alte Gebäude, super Einkaufsstraßen und natürlich Pubs an jeder Straßenecke... mehr dazu auf den Bildern /Bildunterschriften ;)

https://picasaweb.google.com/114201469417939280038/UnterwegsInDublin?authuser=0&authkey=Gv1sRgCIfXufOsmLfH_AE&feat=directlink 

 

 

 

Halbinsel Howth - Sonntagsausflug 23.09.2012

Sonntag, 14.10.2012

Sonntag, Wetter schön, Lisa und Ingrid machen eine Wanderung um die Halbinsel Howth, die oberhalb von Dublin liegt. Mit dem Zug ging´s zum Bahnhof Howth, der gleich neben dem Hafen liegt. Jeden Sonntag findet dort auch ein Wochenmarkt statt, dem wir natürlich gleich einen Besuch abstatteten.

Danach machten wir uns direkt am Meer entlang auf den Weg, zu einer - für irische Verhältnissen- bergigen Wanderung (ca. 100 Höhenmeter) :)

Der Wanderweg führte uns entlang hoher Klippen und wunderschöner grüner Landschaft zu einem Leuchtturm. Der Rückweg ging quer über die Halbinsel zurück zum Hafen, wo wir an einer wunderschönen Pferdekoppel vorbei kamen. Anschließend, wie es sich hier gehört, aßen wir leckere Fish´n Chips.

Zum Ausklang des wunderschönen Tages schauten wir noch "kurz" auf das Dubliner Oktoberfest im Hafen von Dublin. Zu unserem Erstaunen wurden wir von der NÖ Band (Mostlandstürmer) mit einem deutschen Trinkspruch: DIE KRÜGE HOCH... begrüßt.

Schnell war uns klar, do sama dahoam :)

Gleich und Gleich gesellt sich, darum sind wir danach mit den Musikern in die Templebar auf ein Guinness gegangen. :)

Fotos von der Halbinsel + Dubliner Oktoberfest:

https://picasaweb.google.com/114201469417939280038/HalbinselHowth23September2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCNy6gdOyop32xgE&feat=directlink

 

Wochenendtrip an die Westküste

Sonntag, 14.10.2012

Am 27. Sept. bekam Lisa Besuch von zu Hause, Mama und Schwesterchen statteten uns einen Besuch ab. Wir mieteten uns ein Auto, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Los ging´s am Freitag früh morgens über die Autobahn Richtung Cliffs of Moher. Auf dem Weg stoppten wir im Herzen von Irland, dem ehemaligen Kloster Clonmacnoise, welches direkt am Ursprung des längsten Flusses Irlands dem river Shannon liegt.

Weiter ging´s direkt zu den Cliffs of Moher, ein sehr beliebter Aussichtspunkt in Irland. Fantastische 214m hohe Klippen ragen aus dem Atlantik (gelten zu den höchsten Steilklippen Europas). Über den Burren fuhren wir nach Galway um unser typisch irisches Bed & Breakfast zu beziehen (Meerblick inklusive).

Am Samstag fuhren wir quer durch den Nationalpark Connemara zur Kylemore Abbey. Das ist die älteste irische Benediktinerinnenabtei mit einer wunderschönen Kirche und Gartenlandschaft. Anschließend wanderten wir durch den Connemara Park und fuhren über die abenteuerlichen Straßen (Schafe auf der Straße gibts nicht nur auf der Postkarte sondern auch in Wirklichkeit (; ) zurück in unsere Unterkunft.

Den Abend ließen wir dann im LatinViertel/Galway ausklingen. Da zufällig an diesem Wochenende das Austernfestival 2012 stattfand, gab es an jeder Ecke Austern, die wir uns natürlich nicht entgehen lassen konnten.

Am Sonntag ging´s nach Ballinasloe, wo die ganze Woche ein Pferdefestival stattfand. Es wurden ca. 6000 Pferde, vorwiegend "Irish Tinker", "Connemara Ponys" und auch viele Esel zum Verkauf angeboten, wobei jedes Pferd, egal welchen Alters und Rasse, 1000€ kostete. :) (Anmerkung der Redaktion: wir fuhren ohne Pferdeanhänger weiter)

Zum Abschluss des Tages kehrten wir in die Tullmore Dew Distillery ein. Nach einer erlebnisreichen Führung durch die Distillery gab es eine verdiente Whiskeyverkostung...

Chefpilotin Lisa sah das Glas leider nur von außen.

Ein weiterer Besuchermagnet in Irland ist die Brauerei des einzigartigen Guinness. Im Guinness Storehaus arbeiteten wir uns Etage um Etage nach oben und erfuhren dabei was das Guinnes so einzigartig macht. Im obersten Stockwerk gab es zum krönenden Abschluss einen wundervollen Ausblick und ein Pint Guinness. -Prost

Hier geht´s zu den Fotos (Wochenendtrip)

 

 https://picasaweb.google.com/114201469417939280038/14Oktober201202?authuser=0&authkey=Gv1sRgCP3fnqvqj8mu4QE&feat=directlink